Rügen die größte Insel Deutschlands

Bild vom Kreidefelsen Königsstuhl

Rügen bietet als größte Insel Deutschlands eine sehr abwechslungsreiche Natur. Von den kreideweißen Steilküsten bis zu den weitläufigen Buchenwäldern und den zahlreichen Stränden besitzt Rügen viele Naturschönheiten. Mit den stark verformten Küstenlinien und den Landzungen, Halbinseln und Boddengewässern zeigt die Insel sehr vielfältige Formen. Für Naturerlebnisse und Strandvergnügungen ist Rügen bestens geeignet und bietet in seinen Regionen unterschiedliche Möglichkeiten.

Als bekannte Urlaubsinsel hat Rügen viele Badestrände und Badegäste können an vielen Stellen der Küste ihren individuellen Strandurlaub planen. Die beliebtesten Seebäder findet man in Binz und Sellin, deren mondäne Bäderarchitektur weithin bekannt ist. Beide Seebäder liegen im Südosten der Insel und haben weitläufige Strände mit einer kompletten Infrastruktur. Dazu gehören die auffälligen Seebrücken mit Pavillons und die strandnahen Cafes, Restaurants und Einkaufsläden. Die Strandpromenaden sind wahre Schaumeilen und am Wegesrand sieht man zahlreiche Villen der Bäderarchitektur. Mit den verspielten Türmen, Erkern und Balustraden sind die Fassaden prächtig gestaltet.

Die touristische Hauptattraktion von Rügen findet man im Norden der Insel: der Kreidefelsen Königsstuhl. Der imposante Felsen ist das bekannteste Fotomotiv von Rügen und beeindruckt durch seinen weißen Kreidestein. Auf einem benachbarten Felsplateau, der Viktoria-Sicht, haben Touristen die bekannte Profilansicht vom Königsstuhl. Auch der umliegende Nationalpark Jasmund ist sehenswert: wegen seiner vielfältigen Natur aus Buchenwälder, Mooren, Hünengräbern und fließenden Quellen ist der Park für Wanderungen gut geeignet.

Hoch im Norden der Insel finden Wassersportler die passenden Windbedingungen zum Surfen oder Kiten. In der Nähe des bekannten Kap Arkonas ist die Nordküste für professionelle Wassersportler gut geeignet. Wer noch unsicher ist, kann in den nahen Boddengewässern trainieren, bevor man auf den Ostseewellen surft. Radfahrer können an der Nordküste das gut ausgebaute Wegenetz nutzen und direkt an der Küste entlang fahren. Auch querfeldein gibt es reizvolle Radwege und in der Kreptitzer Heide führt der Weg an Gutshäusern und weiten Weizenfeldern vorbei.

Im Südosten von Rügen gibt es mit dem Biosphärenreservat ein einzigartiges Naturschutzgebiet. Seine vielfältige Küstenlinie besteht aus hohen Steilküsten und schilfgesäumten Uferzonen, die man auf einem Ausflugsschiff erkennt. Während dieser Fahrt passiert man auch die kleine Naturschutzinsel Vilm, deren Küstenform natürliche Steilküsten und Sandriffe zeigt. Hier leben zahlreiche Vogelarten, die man bei einer Führung aus nächster Nähe beobachten kann.

Rügen ist eine vielfältige Insel mit zahlreichen Attraktionen. Die Landschaften und Naturräume sind sehr speziell und Gäste können hier einen sehr abwechslungsreichen Urlaub verbringen.

JoomShaper