Ostsee die attraktive Urlaubsregion

Bild vom Leuchtturm in Darß Die Ostsee ist eine attraktive Urlaubsregion mit verschiedenen Landschaften und Naturräumen. Vom weitläufigen Badestrand bis zu den Steilküsten und Dünenlandschaften ist die Küstenlinie an der Ostsee sehr vielgestaltig. Auch die deutsche Ostseeküste zeigt zwischen Flensburger Förde und der Insel Usedom höchst unterschiedliche Uferzonen. Während die Ostseeküste in Schleswig-Holstein durch Fördebuchten und Hügellandschaften geprägt ist, findet man in Mecklenburg-Vorpommern lagunenartige Buchten und Nehrungen. An beiden Küstenlinien können Touristen vom aktiven Wassersport bis zum geruhsamen Strandurlaub den individuellen Urlaub verbringen.

Die Strände sind für den ausgiebigen Badeurlaub bestens geeignet und in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist die Auswahl sehr groß. Zu den bekanntesten Stränden gehört die Uferzone von Travemünde, dem ehemaligen Hausbad der Lübecker Oberschicht. Seit 1802 kommen Badegäste an den riesigen Sandstrand oder flanieren an der weitläufigen Promenade. Ein passendes Pendant findet man in Heringsdorf, eines der Dreikaiserbäder auf der Insel Usedom. Dort verweilte einst die Familie des Kaisers und viele Adlige hatten hier eine Sommervilla, deren prächtige Fassaden noch heute den Stolz der damaligen Badegäste bezeugen. Auch auf Rügen gibt es viele Bauten der Bäderarchitektur und Urlauber finden die meisten Villen entlang der Strandpromenade.

Für Familien mit Kindern sind die meisten Strände an der Ostseeküste wegen der flach abfallenden Uferzonen gut geeignet. Besonders familienfreundlich sind die Seebäder in Kühlungsborn und Heiligenhafen. In Kühlungsborn gibt es am Strand spezielle Angebote für Kinder und die sanitären Anlagen sind mit Wickelräumen ausgestattet. An der Hohwachter Bucht glänzt Heiligenhafen mit einer hochmodernen Seebrücke, die sich zu einem echten Besuchermagneten entwickelt. Mit Spielzonen, einem Badedeck und einer verglasten Lounge wird die neue Seebrücke von jungen und älteren Badegästen gleichermaßen gut besucht. Auch der Falckensteiner Strand in Kiel ist vor allem bei Familien und jugendlichen Gästen beliebt: hier ist der weitläufige Strand sehr breit angelegt und ist zudem völlig kurtaxefrei.

Bild vom Weststrand in Kühlungsborn Kurgäste finden an der Ostseeküste in den Ostseeheilbädern passende Angebote. So ist die Heringsdorfer Jodsole weithin bekannt und die Seebäder auf Usedom verwenden dieses Heilwasser für medizinische Bäder. In den Kureinrichtungen wird auch die aktive Teilnahme besonders gefördert, denn bereits kleine Spaziergänge sind an der salzhaltigen Seeluft sehr gesund. Profis und andere aktive Wassersportler finden an vielen Stellen der Ostseeküste den richtigen Ort zum Surfen, Kiten oder Segeln. So bieten die Strände auf Fehmarn beste Windbedingungen, während auf Rügen die ruhigen Boddengewässer für erste Surf- und Kiteübungen gut geeignet sind.

Die Ostseeküste bietet in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern vielfältige Freizeitmöglichkeiten. An seiner einzigartigen Küstenlinie aus Fördebuchten, Landzungen und Boddengewässern kann man einen ausgiebigen Strandurlaub verbringen.

JoomShaper