Lübeck eine der bekanntesten Städte Norddeutschlands

Lübeck zählt zu den bekanntesten Städten Norddeutschlands. Die ehemals wirtschaftskräftige Hansestadt war im Spätmittelalter eines der größten Städten Deutschlands und noch heute bezeugt die prächtige Altstadt die einstige Macht der Bürger und Kaufleute. Mit zahlreichen Baudenkmälern ist die Altstadt besonders bei kulturinteressierten Urlaubern beliebt und steht bereits seit 1987 auf der Liste der UNESCO. Dieses Weltkulturerbe ist mit seinem mittelalterlichen Stadtbild ideal für einen Stadtbummel.

Bild vom Lübecker Holstentor Marzipan, Holstentor und die Buddenbrooks sind die bekanntesten Lübecker Kennzeichen in Deutschland. Ihr Herkunftsort ist ebenso beliebt wie populär: die Altstadt. Auf einer Halbinsel zwischen Trave und Wakenitz ist der historische Kern über mehrere Brücken und Stadttoren erreichbar. Das östlich gelegene Holstentor ist das größte Stadttor und zugleich Wahrzeichen der Stadt (15. Jahrhundert). Mit seinen wuchtigen Türmen und den riesigen Turmhelmen wirkt das Holstentor auch für heutige Verhältnisse sehr imposant. Auch der prächtige Mittelbau ist mit Staffelgiebel und Spitzbogen auffällig gestaltet und Besucher können sich hier im Inneren über die Geschichte der Hanse informieren.

Zu den bekanntesten Baudenkmälern der Altstadt gehören die Kirchen. Die Marienkirche ist der größte Sakralbau Lübecks und wurde als repräsentative Ratskirche im 13. Jahrhundert erbaut. Mitten im Zentrum überragen die Doppeltürme mit seinen grünlichen Turmhelmen die gesamte Umgebung. Mit einer Höhe von über 120 Metern waren diese Türme lange Zeit die größten Kirchtürme Deutschlands. Als Meisterwerk der Backsteingotik erkennt man am Außenbau die mächtigen Strebepfeiler und die hohen Chorfenster. Auch der Innenraum ist mit seinem 40 Meter hohe Gewölbe und den riesigen Bündelpfeilern beeindruckend. Gleich gegenüber von Sankt Marien befindet sich das bekannte Rathaus, deren Schaufassade aus Türmen, Zierbalkonen und Arkaden besteht. Die ältesten Bauteile stammen aus dem 13. Jahrhundert, als Lübeck zur mittelalterlichen Großstadt aufstieg. Noch heute tagen hier Verwaltung und Bürgerschaft der Stadt Lübeck.

Im Zentrum der Altstadt finden Urlauber neben der Marienkirche weitere prominente Bauwerke. In der benachbarten Mengstraße steht das Buddenbrook-Haus, deren klassizistische Fassade im Umfeld der imposanten Backsteingotik fast bescheiden wirkt. Im ehemaligen Stammhaus der Buddenbrooks ist heute ein Museum eingerichtet und die Dauerausstellung zeigt Szenen aus der Familiensaga. Besucher können hier an Hand der vielen kleinen Requisiten die Familiengeschichte an Originalstätte erleben.

Bei einem Stadtbummel durch die Gassen und Straßen der Altstadt führt der Weg immer wieder an vielen Bürgerhäusern vorbei. Von der Backsteingotik bis zum Stadthaus mit Renaissancefassade ist hier fast jeder Architekturstil vertreten. Für kulturinteressierte Urlauber ist ein Tagesausflug in Lübeck sehr zu empfehlen und an den vielen Platzanlagen lockt die einheimische Gastronomie.

JoomShaper