Rosenort ist ein beliebter Badestrand an der Ostseek├╝ste bei Warnem├╝nde. Nord├Âstlich der Warnow-M├╝ndung kann man den K├╝stenwanderweg mit einem Abstecher ins Hinterland kombinieren. Nur wenige Kilometer vom Ufer entfernt f├╝hrt der Wanderweg an Hochmooren und Binnenseen vorbei. F├╝r Wanderer und Naturfreunde ist diese abwechslungsreiche Route sehr zu empfehlen.

 

Die Route startet im Ostseebad Markgrafenheide, ein kleines Seebad an der Mecklenburger Bucht bei Warnem├╝nde. Hier am nord├Âstlichen Abschnitt der Bucht ist es deutlich ruhiger als im lebhaften Seebad von Rostock. An den D├╝nen entlang gehtÔÇÖs in n├Ârdlicher Richtung zu einem Strandabschnitt mit Gastronomie und Strandk├Ârben. Hier k├Ânnen Wanderer eine erste Pause einlegen und die F├Ąhrschiffe auf der Ostsee beobachten. Ab Warnem├╝nde verkehren die Schiffe nach Skandinavien, Polen und ins Baltikum und die Mecklenburger Bucht ist mit vielen F├Ąhren und Segelbooten gut gef├╝llt.

Landeinw├Ąrts erkennt man bei Markgrafenheide die ersten Waldausl├Ąufer und die Route f├╝hrt zun├Ąchst in n├Ârdlicher Richtung direkt am Strand entlang. Nach rund 4 Kilometern erreicht man den Heiligensee, ein rundf├Ârmiger Binnensee in K├╝stenn├Ąhe. Hier br├╝ten seltene Vogelarten wie Kiebitz, Bekassine oder Rotschenkel. Weiter n├Ârdlich gehtÔÇÖs schlie├člich zum Badestrand von Rosenort, der mit seinen breiten Uferzonen und den D├╝nenlandschaften sehr reizvoll ist. Hinter den D├╝nen beginnt der K├╝stenwald und nach einigen hundert Metern f├╝hrt ein ausgeschilderter Pfad in den Forst.

Der K├╝stenwald ist ein Ausl├Ąufer im Naturschutzgebiet Heiligensee und H├╝telmoor, ein Mischwald mit Mooren und schilfges├Ąumten Seen. Das Areal geh├Ârt zur Rostocker Heide, die auf ├╝ber 5 000 Hektar den gr├Â├čten zusammenh├Ąngenden K├╝stenwald in Deutschland bietet. Das Areal Heiligensee und H├╝telsee ist 500 Hektar gro├č und die Wege sind hier gut ausgeschildert. Entlang der Birken und Eschen l├Ąuft man in Richtung S├╝den und Wanderer erreichen einen Aussichtsstand. An dieser Stelle kann man sich auf Hinweistafeln ├╝ber die einheimische Vogelwelt informieren. Auch die Fauna wird n├Ąher erl├Ąutert und abseits des Weges sieht man Sumpfpflanzen, Schilfgebiete und das bunte Wiesenschaumkraut. ├ťber den Plattenweg gelangt man zum H├╝telmoor und die umliegenden Feuchtwiesen zeigen viele verschiedene Sumpfpflanzen.

Am Ende der Wanderroute gehtÔÇÖs zum Zielort in Markgrafenheide. Hier kann man s├╝dlich der Ortschaft einen Abstecher zum Radelsee unternehmen, der ebenfalls zum Naturschutzgebiet geh├Ârt. Auch hier gibt es weitl├Ąufige Salzwiesen mit seltener Fauna.

Auf der Wanderroute zwischen Markgrafenheide und Rosenort trifft man auf eine sehr vielgestaltige Natur. W├Ąhrend der weitl├Ąufige Strand von Rosenort einen beeindruckenden Blick auf die Mecklenburger Bucht erm├Âglicht, zeigt das Hinterland eine abgeschiedene Naturlandschaft aus Mooren und K├╝stenw├Ąldern.

JoomShaper

Wir verwenden Cookies, um den bestm├Âglichen Betrieb dieser Webseite zu gew├Ąhrleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung