Rosenort ist ein beliebter Badestrand an der Ostseek├╝ste bei Warnem├╝nde. Nord├Âstlich der Warnow-M├╝ndung kann man den K├╝stenwanderweg mit einem Abstecher ins Hinterland kombinieren. Nur wenige Kilometer vom Ufer entfernt f├╝hrt der Wanderweg an Hochmooren und Binnenseen vorbei. F├╝r Wanderer und Naturfreunde ist diese abwechslungsreiche Route sehr zu empfehlen.

Start der Wanderroute im Ostseebad Markgrafenheide

Die Route startet im Ostseebad Markgrafenheide, ein kleines Seebad an der Mecklenburger Bucht bei Warnem├╝nde. Hier am nord├Âstlichen Abschnitt der Bucht ist es deutlich ruhiger als im lebhaften Seebad von Rostock. An den D├╝nen entlang gehtÔÇÖs in n├Ârdlicher Richtung zu einem Strandabschnitt mit Gastronomie und Strandk├Ârben. Hier k├Ânnen Wanderer eine erste Pause einlegen und die F├Ąhrschiffe auf der Ostsee beobachten. Ab Warnem├╝nde verkehren die Schiffe nach Skandinavien, Polen und ins Baltikum und die Mecklenburger Bucht ist mit vielen F├Ąhren und Segelbooten gut gef├╝llt.

Ein rundf├Ârmiger Binnensee in K├╝stenn├Ąhe

Landeinw├Ąrts erkennt man bei Markgrafenheide die ersten Waldausl├Ąufer und die Route f├╝hrt zun├Ąchst in n├Ârdlicher Richtung direkt am Strand entlang. Nach rund 4 Kilometern erreicht man den Heiligensee, ein rundf├Ârmiger Binnensee in K├╝stenn├Ąhe. Hier br├╝ten seltene Vogelarten wie Kiebitz, Bekassine oder Rotschenkel. Weiter n├Ârdlich gehtÔÇÖs schlie├člich zum Badestrand von Rosenort, der mit seinen breiten Uferzonen und den D├╝nenlandschaften sehr reizvoll ist. Hinter den D├╝nen beginnt der K├╝stenwald und nach einigen hundert Metern f├╝hrt ein ausgeschilderter Pfad in den Forst.

Der gr├Â├čte zusammenh├Ąngende K├╝stenwald in Deutschland

Der K├╝stenwald ist ein Ausl├Ąufer im Naturschutzgebiet Heiligensee und H├╝telmoor, ein Mischwald mit Mooren und schilfges├Ąumten Seen. Das Areal geh├Ârt zur Rostocker Heide, die auf ├╝ber 5 000 Hektar den gr├Â├čten zusammenh├Ąngenden K├╝stenwald in Deutschland bietet. Das Areal Heiligensee und H├╝telsee ist 500 Hektar gro├č und die Wege sind hier gut ausgeschildert. Entlang der Birken und Eschen l├Ąuft man in Richtung S├╝den und Wanderer erreichen einen Aussichtsstand. An dieser Stelle kann man sich auf Hinweistafeln ├╝ber die einheimische Vogelwelt informieren. Auch die Fauna wird n├Ąher erl├Ąutert und abseits des Weges sieht man Sumpfpflanzen, Schilfgebiete und das bunte Wiesenschaumkraut. ├ťber den Plattenweg gelangt man zum H├╝telmoor und die umliegenden Feuchtwiesen zeigen viele verschiedene Sumpfpflanzen.

Zum Zielort in Markgrafenheide

Am Ende der Wanderroute gehtÔÇÖs zum Zielort in Markgrafenheide. Hier kann man s├╝dlich der Ortschaft einen Abstecher zum Radelsee unternehmen, der ebenfalls zum Naturschutzgebiet geh├Ârt. Auch hier gibt es weitl├Ąufige Salzwiesen mit seltener Fauna.

Auf der Wanderroute zwischen Markgrafenheide und Rosenort trifft man auf eine sehr vielgestaltige Natur. W├Ąhrend der weitl├Ąufige Strand von Rosenort einen beeindruckenden Blick auf die Mecklenburger Bucht erm├Âglicht, zeigt das Hinterland eine abgeschiedene Naturlandschaft aus Mooren und K├╝stenw├Ąldern.

JoomShaper

Wir verwenden Cookies, um den bestm├Âglichen Betrieb dieser Webseite zu gew├Ąhrleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung