Jasmund – Natürliche Schönheit geformt in der Eiszeit

Jasmund

Die Halbinsel Jasmund im Nordosten der Insel Rügen ist landschaftlich deutlich sichtbar durch die letzte Eiszeit geformt. Sie verfügt über ein sehr welliges Relief, welches von Senken mit Seen und Mooren durchsetzt ist. Zudem sind die Buchenwälder vor allem für den Ostteil der Halbinsel Jasmund typisch. Zusammen mit den über 100 m aufragenden Kreidefelsen und den phantastischen Ausblicken auf die Ostsee sind die Buchenwälder die landschaftlichen Highlights.

Jasmunder Buchenwälder als UNESCO-Weltnaturerbe

Die naturbelassenen Buchenwälder der Halbinsel Jasmund gehören mit weiteren Buchenwäldern in Deutschland und im Ausland zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die Jasmunder Buchenwälder wachsen dabei als einzige unmittelbar an der Meeresküste. Die bis zu 300 Jahre alten Rotbuchen bieten vielen Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum. Denn viele Insekten-, Pilz- und Vogelarten sind auf das Vorhandensein von Totholz angewiesen. Da die Jamsunder Buchenwaldgesellschaften nicht fortwirtschaftlich bewirtschaftet werden, ist ausreichend Totholz vorhanden. Auf Wanderungen durch die Buchenwälder erleben Sie den Artenreichtum der Natur hautnah.

Kreidefelsen Königsstuhl und Nationalpark-Zentrum

Die etwa 15 km lange Kreidefelsenküste an der Ost- und Nordseite der Halbinsel Jasmund ist beeindruckend und erzählt von einem Teil der Erdgeschichte. So entstand schon vor etwa 50 Millionen Jahren aus den absinkenden Skeletten von Meerestieren Kalkschlamm, der sich im Laufe der Erdgeschichte zu einer Kreideschicht verdichtete und dann in der letzten Eiszeit hervorgehoben und geformt wurde.

Der 118 m hohe Kreidefelsvorsprung Königsstuhl ist das Wahrzeichen von Rügen (weitere Informationen zu Jasmund und zur Insel) und erhebt sich majestätisch über der Ostsee. Von der Aussichtsplattform haben Sie einen phantastischen Blick auf die kontrastreiche Landschaft. Es wird allerdings auch deutlich, wie stark die Naturkräfte wirken: Bei Niederschlägen und nach Frost stürzen Klippen ein, Bäume werden in die Tiefe gerissen und das Ostseewasser spült Sand und Kreide fort.

Am Kreidefelsen Königsstuhl liegt das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl, welches über die blau strahlende Ostsee, die weiß leuchtende Kreideküste und die grün leuchtenden Buchenwälder in einer Erlebnisausstellung informiert. Gehen Sie auf Zeitreise und lernen Sie anhand spannender Exponate und im Multivisionskino die Entstehungsgeschichte der Kreideküste und der Buchenwälder kennen. Im Außenbereich befindet sich zudem ein Kletterbaum-Parcours zum Balancieren und Klettern für Jung und Alt.

Kreidemuseum Gummanz

Viel Fachwissen über die Kreide, Fossilien und Geologie erhalten Sie auch im zentral auf der Halbinsel Jasmund gelegenen Kreidemuseum Gummanz, welches in Europa einzigartig ist. So werden das Leben im Kreidemeer und der Kreidebergbau anschaulich dargestellt. Nicht weit vom Kreidemuseum befindet sich der „Kleine Königsstuhl“, der über einen Naturlehrpfad erreichbar ist.

Erlebniswelt SPLASH

Nur zehn Minuten Fußweg vom Kreidemuseum entfernt befindet sich die Erlebniswelt SPLASH, die das ganze Jahr über ein attraktives Ausflugsziel für Familien ist. Die Erlebniswelt gliedert sich in eine Badelandschaft, einen Beauty- und Wellnessbereich sowie einen Indoor-Spielplatz.

Die Badelandschaft lädt mit Innenpool, Außenpool (im Sommer), einer 80 m langen Rutsche, einem Kinderbecken und Whirlpools ganzjährig zum Aktivsein ein. Im Beauty- und Wellnessbereich können Sie in fünf Saunen und im Saunagarten mit Tauchbecken entspannen und Ihren Körper stärken. Etwas mehr Action ist im Indoor-Spielplatz garantiert: Trampoline, Klettertürme und Rutschen laden zum Entdecken und Toben ein.

Stadthafen Sassnitz

Maritimes Flair erleben Sie im Stadthafen Sassnitz. Die mit 1.450 m längste Außenmole Europa ist ein optimaler Aussichtspunkt, um das Ein- und Auslaufen oder Vorbeischippern von Fischkuttern, Seglern, Fahrgastschiffen, Jachten und Fährschiffen zu beobachten. Wer Interesse an der Geschichte der Fischerei, Fischverarbeitung und Seetouristik hat, entdeckt im Sassnitzer Fischerei- und Hafenmuseum und auf dem zugehörigen 26 m langen Fischkutter Havel viele interessante Neuigkeiten.

Der Stadthafen bietet eine typische Mischung aus Bäderarchitektur mit maritimen Souvenirshops, Cafés, Schiffsausrüstern, Fischbrötchen, Galerien, Möwen und öfter mal einer steifen Brise. Sassnitz kann zudem mit einem weiteren architektonischen Highlight aufwarten: eine 274 m lange Hängebrücke verbindet die Altstadt mit dem Stadthafen.

U-Boot-Museum Sassnitz

Wer in die Funktionsweise eines U-Bootes und die Arbeits- und Lebensweise einer U-Boot-Besatzung eintauchen möchte, dann lohnt sich ein Besuch auf der HMS Otus im Sassnitzer Stadthafen. Die Technik wird mittels Informationstafeln und Soundtracks näher erläutert. Der Maschinenraum und die zwei funktionstüchtigen Periskope sind besonders eindrucksvoll. Wer das U-Boot besichtigen möchte, sollte aufgrund der engen Gegebenheiten noch agil sein.

Dinosaurierland Rügen

Das Dinosaurierland Rügen ist ein Erlebnispark im Nordwesten der Halbinsel Jasmund. Hier gibt es 125 Dinosauriermodelle auf einem 1,5 km langen Erlebnispfad zu entdecken, die teilweise beweglich sind und sogar Geräusche machen. Alle Dinosauriermodelle werden anhand von Informationstafeln näher erläutert. So bekommen die jungen sowie älteren Besucher einen Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Saurier. Außerdem können Besucher ein Dinosaurierskelett ausgraben und Fossilien oder Bernsteine suchen. Das Steinzeitdorf bietet zudem einen Einblick in den Alltag der Steinzeitmenschen.

JoomShaper

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung